Naturschutz

Aquarien nehmen eine wichtige Rolle ein

 
Zoologische Einrichtungen gehören zu den erfolgreichsten sozialen Orten, zu denen Familien noch gemeinsam hingehen. Sie zählen zu den Bildungsstätten, in denen das Lernen richtig Spaß macht. Das Ozenarium SHARK CITY macht es sich zur Aufgabe, über die Situation der Haie zu informieren und das Image der Tiere zu verbessern, um Menschen grenzübergreifend für deren Schutz zu sensibilisieren. Im Aquarium wird auf spielerischer Weise Wissen vermittelt. Dies wird zum Beispiel durch sogenannte Keeper-Talks erreicht. Kurze, mitreißende Vorträge vor einem Aquarium verankern die Information über das jeweilige Tier weitaus intensiver und nachhaltiger als statische Tafeln. Zudem werden weitere digitale und Print-Medien ergänzend eingesetzt.
 
 TSSA_Slider_6
Professionell betriebene Aquarien unterstützen heute bereits Naturschutzmaßnahmen mit finanziellen Beiträgen. Sie beteiligen sich an Forschungsarbeiten und stellen mit ihren Aquarien einen idealen Standort für die Forschung bereit. Wissenschaftler aus den Aquarien und das Fachpersonal nehmen zudem oft beratende Funktionen in der Politik ein. Die EAZA (European Association of Zoos and Aquaria) hat allein in den Jahren 2014 bis 2016 rund 25.000.000 € in Artenschutzprojekte investiert.